Hühnersuppe und andere Tipps

Wir möchten Ihnen hier einige Tipps geben, wie Sie gesünder durch die Erkältungszeit kommen. 

Entscheidend ist dabei sich in allen Bereichen zu wärmen. Dies gilt, so wie es auch die traditionelle Chinesische Medizin sieht, in allen Lebensbereichen. Also nicht nur warme Füsse durch ein Fussbad, Schleimlösung durch ein Kamilledampfbad und warme Kleidung sind wichtig sondern auch eine erwärmende Ernährung.

Damit ist gemeint, wenig Salat sondern Speisen die beim zweiten Kochen besser schmecken als kurz nach der Zubereitung. So zum Beispiel Eintöpfe, Gulasch, Rotkohl, Suppen und so weiter. Die sind kalorienarm und wärmend.

Den englischen Originalartikel finden Sie unter dem Link Chickensoup. Sehr schön ist auch die Website der Universität zum Thema Hühnersuppe.

Eine kurze deutsche Erklärung gibt es bei der Stiftung Warentest.

 

Ein Rezept für Hühnersuppe:

Zutaten: 

1 Suppenhuhn 

1 Liter Wasser 

1 Strauch Petersilie

50 g Sellerie 

50 g Lauch oder Zwiebeln 

100 g Möhren 

Salz, Schnittlauch, 1 kleines Stück Ingwerwurzel

Zubereitung: Suppenhuhn säubern. Mit Salz und kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. 1 bis 2 Stunden köcheln lassen und 10 Minuten in der Nachwärme fertig garen, den Schaum gelegentlich abschöpfen. Möhren putzen, waschen und mit dem Ingwer nach der halben Garzeit zufügen. Huhn herausnehmen, Brühe durch ein Sieb gießen und wieder in den Kochtopf geben. Huhn häuten, zerlegen, Knochen herauslösen, Fleisch klein schneiden und in die Brühe geben. Brühe erhitzen und abschmecken. Mit gehackten Kräutern bestreuen.

 

Zink

20-25 mg Zink am Tag helfen in der Frühphase des Infektes, die Krankheitsdauer deutlich zu senken. Zur Vorbeugung reichen 5 mg Zink am Tag. 

Ein bewährtes Teerezept haben wir Ihnen ja schon vorgestellt.

 

Mit das Wichtigste ist aber, gute Laune zu haben, also das Herz zu wärmen !!

Planen Sie gemütliche und ruhige Abende, machen Sie Spaziergänge an der frischen Luft und erfreuen Sie sich an und mit Ihrem Umfeld. Auch dies ist mittlerweile durch die Psychoneuroimmunologie bewiesen. 

Also viel Spass beim Stöbern